Skip to Content

7 gute Gründe, warum KLM Royal Dutch Airlines schwulenfreundlich ist

7 gute Gründe, warum KLM Royal Dutch Airlines schwulenfreundlich ist

Für uns ist es sehr wichtig – vor allem auf Reisen – respektvoll, offen, neugierig, ehrlich, inklusiv und akzeptierend gegenüber der Geschlechtsidentität, dem Geschlechtsausdruck und der Sexualität aller Menschen zu sein, egal in welcher Lebenssituation. Wir möchten sicherstellen, dass jede Person, der wir begegnen, sich selbst sein kann, sich sicher fühlt und akzeptiert wird. Das erwarten wir natürlich von jedem. Aber noch mehr ist das unser Anspruch, wenn es um offizielle Partner unseres LGBTQ+ Reiseblogs Couple of Men geht. Seit einigen Jahren reisen wir nun schon mit KLM Royal Dutch Airlines, unserer Partnerfluggesellschaft aus Amsterdam, die insgesamt zehn deutsche Flughäfen anfliegt, um die Welt. Angesichts dessen werfen wir einen genaueren Blick auf den SkyTeam-Partner und stellen euch die LGBTQ+ freundliche Seite dieser niederländischen Airline vor. Ist KLM Royal Dutch Airlines also wirklich eine schwulenfreundliche Fluggesellschaft?

– bezahlte Zusammenarbeit mit KLM Royal Dutch Airlines –

A kiss in front of an KLM Royal Dutch Airline plane in Amsterdam Schiphol © Coupleofmen.com schwulenfreundliche KLM
Ein Kuss vor einem Flugzeug der KLM Royal Dutch Airline in Amsterdam Schiphol © Coupleofmen.com

Ist KLM Royal Dutch Airline eine schwulenfreundlich?

„Der Weg ist das Ziel“. In Anlehnung an das Zitat von Ralph Waldo Emerson heißt das für uns, dass eine Fernreise bereits mit einer entspannten Zeit an Bord eines Flugzeugs beginnen sollte. Deshalb ist es für uns wichtig, bei der Planung unseres nächsten queeren Abenteuers eine LGBTQ+-freundliche Fluggesellschaft zu wählen. Schließlich wünschen wir uns nichts anderes, als eine Airline zu wählen, die sich um ihre LGBTQ+ Mitarbeiter kümmert und einen sicheren Raum für schwule Reisende wie uns bietet. Einen Ort, an dem wir im Flugzeug nebeneinander sitzen, Händchen halten, uns küssen und uns als schwules Paar auf Reisen sicher und gut aufgehoben fühlen können. Und was ist mit dem SkyTeam-Mitglied KLM Royal Dutch Airlines? Schafft das niederländische Unternehmen mit seiner weiblichen CEO Marjan Rintel ein Umfeld, das die internationale schwule Reise-Community und seine queeren Mitarbeiter unterstützt, respektiert und nicht vorverurteilt?

LGBTQ+ friendly airline KLM Royal Dutch Airlines Airplane
Eine Boeing 737 von KLM Royal Dutch Airlines

KLM und Couple of Men

1. KLM ist Partner-Airline unseres Gay Travel Blogs

Um gleich von Anfang an transparent zu sein, ja, KLM Royal Dutch Airlines ist seit 2019 die Partnerfluggesellschaft unseres Blogs. Auf diese Weise unterstützt die niederländische Fluggesellschaft unsere Arbeit als Blogger, d.h. die Recherche und Vermarktung von LGBTQ+ freundlichen Reisezielen weltweit. Im Gegenzug für diese Reisen mit von KLM gesponsorten Flügen, integrieren wir unsere Erfahrungen mit der niederländischen Airline in unsere Reiseberichte. Bislang sind wir mit KLM nach Kolumbien, Peru, und mehrmals in die USA geflogen. Auch deutsche Ziele wie Dresden und Berlin sind Teil unserer Zusammenarbeit, meist als Startpunkt unserer internationalen Abenteuer. Unsere Kooperation hat es uns ermöglicht, rund um den Globus zu reisen, während KLM Royal Dutch ein kleines, queeres Unternehmen unterstützt, das versucht, einen Beitrag zur Sichtbarkeit von LGBTQ+ Reisen weltweit zu leisten.

Flying with KLM Royal Dutch Airlines to Bogotá and Cartagena in Colombia © Coupleofmen.com schwulenfreundliche KLM
Schwulenfreundliche KLM Royal Dutch Airlines: Foto unserer Reise nach Kolumbien mit der © Coupleofmen.com

2. Unsere Erfahrungen als schwules Paar an Bord

Wie sehen unsere Erfahrungen als reisendes, offen schwules Männerpaar aus? Durchweg positiv – ob in Zusammenarbeit mit KLM oder wenn wir unsere Flüge selbst gebucht haben. Das Bodenpersonal am Check-in-Schalter und am Gate ist freundlich und schenkt uns immer gern ein Lächeln. Auch an Bord fühlten wir uns eigentlich immer wohl, obwohl das natürlich auch von den anderen Passagieren abhängt. Eine helfende Hand für ein Selfie, ein engagiertes Gespräch über unser Buch (weil uns der Flugbegleiter auf Instagram folgt) oder ein freundliches Lächeln, weil wir Händchen halten, während wir uns einen Film ansehen (wir sehen uns gern denselben Film an und drücken gleichzeitig gemeinsam auf die Play-Taste). Nein, nicht jede:r KLM-Flugbegleiter:in hat den gleichen Charme oder ist gleichermaßen interessiert an unserer Arbeit. Doch wir genießen die Gesellschaft einer fachlich korrekten Crew, die in der Regel immer für einen zusätzlichen Service zwischen ihrem vollen Terminkalender an Bord zu haben ist.

Gay Peru Travel Guide © Coupleofmen.com
Selfie auf unserem Rückflug von Lima, Peru in der KLM Business-Class © Coupleofmen.com

KLM und LGBTQ+ Mitarbeitende

3 Gay Marketing & Sponsorship von LGBTQ+ Events

Was tut KLM Royal Dutch Airlines für die queere Gemeinschaft? Der erste Auftritt als Unterstützung für LGBTQ+ war 1998, als KLM einer der Hauptsponsoren für die Gay Games in Amsterdam war. Damals bedeutete dieser Schritt viel für die LGBTQ+-Gemeinschaft, da KLM in letzter Minute einsprang, um die queere Sportveranstaltung zu retten. Allerdings begannen die Unterstützung von LGBTQ+ und das Marketing für lesbische, schwule und queere Reisende in größerem Umfang erst viel später, nämlich in den frühen 2000er-Jahren. Marketingexpert:innen führen diese relativ späte Positionierung als LGBTQ+ Ally auf die insgesamt integrative, LGBTQ+-freundliche Gesellschaft in den Niederlanden zurück, die sich durch eine breite Integration unterrepräsentierter Gruppen auszeichnet(e). Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass selbst in den späten 1990er-Jahren noch viele Unternehmen davor zurückschreckten, die LGBTQ+-Gemeinschaft öffentlich zu unterstützen, aus Angst, Kundschaft zu verlieren. Nach 2004 kam jedoch Bewegung in die Sache.

#4 KLM Over the Rainbow

Im Jahr 2021 wagte KLM den nächsten großen Schritt hin zu einem LGBTQ+-Verbündeten. KLM-Mitarbeiter:innen gründeten die Netzwerkorganisation KLM Over the Rainbow, die auch im Diversity and Inclusion Circle, sowie im Women on Board von KLM vertreten ist. Insbesondere für die vielen LGBTQ+-Mitarbeitenden von KLM Royal Dutch Airlines bedeutete dies einen großen Sprung, aber auch für die Ausrichtung des Unternehmens als Partner für die queere (Reise-)Gemeinschaft. In den folgenden Jahren arbeitete das LGBTIQ+ Netzwerk daran, die Sichtbarkeit und Förderung von Vielfalt und Inklusion bei KLM zu erhöhen. Es folgten zahlreiche Kampagnen, bis im Jahr 2021 der damalige Präsident und CEO von KLM, Pieter Elbers, und Miriam Kartman, Executive Vice President of Human Resources & Industrial Relations, die Workplace Pride Declaration of Amsterdam unterzeichneten. Damit verpflichtete sich KLM zu „einem Arbeitsumfeld, in dem Offenheit und Gleichberechtigung an erster Stelle stehen und in dem Vielfalt, Inklusion und die LGBTQ+-Community ausdrücklich Beachtung finden“.

Pride-Kampagne Journey of Process

2019 nahmen wir an der Pride-Kampagne Journey of Process teil, die anlässlich des fünfzigsten Jahrestages der Stonewall-Unruhen in New York City organisiert wurde. Zusammen mit anderen Influencern und Mitgliedern der KLM Over the Rainbow-Community lernten wir in Begleitung des schwulen Reiseleiters Henk die queere Geschichte von Amsterdam kennen. Und ganz nebenbei erfuhren wir mehr über die tief verwurzelte, unternehmensweite positive Einstellung gegenüber LGBTQ+ Mitarbeitenden und queeren Reisenden. Denn wir hatten nicht nur das Gefühl, für einen Moment lang Teil dieser Gemeinschaft zu sein. Auch bekamen wir Antworten auf die Frage, wie schwulenfreundlich KLM tatsächlich ist. Die allgemeine Antwort: sehr schwulenfreundlich!

KLM Over The Rainbow: Journey of Progress at Amsterdam Pride 2019 schwulenfreundliche KLM
KLM Over The Rainbow: Journey of Progress auf der Pride Amsterdam im Jahr 2019

Als Teil unserer Arbeit mit den Partnern unseres Blogs arbeiten wir auch daran, ähnliche Kampagnen in Zukunft zu diversifizieren, um anderen marginalisierten Gruppen innerhalb der LGBTQ+-Gemeinschaft ihre verdiente Repräsentation zu ermöglichen. Die Sichtbarkeit von Transgender, Intersex und LGBTQ+ People of Color muss der Schwerpunkt unserer Arbeit als Aktivisten und schwule Reiseblogger werden.

KLM und LGBTQ+-Reisende

5 Pride & IDAHOBIT-Kampagnen auf Social Media

KLM Royal Dutch Airlines unterstützt regelmäßig die LGBTQ+ Community. Zu diesem Zweck ändert KLM nicht nur das Logo in den sozialen Medien in eine Version mit einem Regenbogen. KLM veröffentlicht auch klare Statements und Social-Media-Kampagnen für den Pride-Monat, den Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Transphobie und Intersexismus (IDAHOBIT) und unterstützt den Pride Amsterdam. Auf Instagram, Facebook, LinkedIn und Twitter stellt sich KLM auch im Rahmen des Community-Managements hinter die queere Community. Ein wunderbares Beispiel für dieses Engagement war die diesjährige IDAHOBIT-Kampagne 2022. Um das Bewusstsein für die IDAHOBIT zu schärfen und Solidarität zu zeigen, starteten drei KLM Sonderflüge mit einer überwiegend aus LGBTQIA+ bestehenden Crew vom Flughafen Amsterdam Schiphol zu einem der 170 internationalen KLM-Ziele.

6 Einführung geschlechtsneutrale Buchungsoption

Bereits vor einigen Jahren verkündeten mehrere große US-Fluggesellschaften gute Neuigkeiten für LGBTQ+-Reisende. Sie führten eine sogenannte „geschlechtsneutrale Buchungsoption“ für nicht-binäre, transgender und intersexuelle Reisende ein. Ähnliche Schritte stehen bei den meisten europäischen Fluggesellschaften noch aus. Laut dem Artikel „Non-binary Airline Passengers Ask: What’s Gender Got to Do With It?“ in der New York Times vom 22. Juni 2022 soll eine ähnliche Option bei Air France in den kommenden Monaten eingeführt werden. Bei KLM Royal Dutch Airlines ist dieser Schritt für 2023 geplant.

„KLM rechnet damit, 2023 nicht-binäre Optionen anbieten zu können, und Air France wird sie ‚bald‘ zur Verfügung haben, so Arturo Diaz, ein Sprecher beider Fluggesellschaften. Dieser Schritt wird hoffentlich zu weniger Problemen für queere Reisende führen und das Bewusstsein für die Bedürfnisse von marginalisierten Gruppen von Reisenden schärfen.“


Werbung

KLM Flugangebote

Hier findest du die neuesten KLM-Flugangebote. Städtetrip? Ein Strandurlaub? Abenteuerreise? Wir sind uns sicher, dass auch du hier den Flug für dein Traumziel finden wirst!

*Wir aktualisieren diese Angebote regelmäßig. Wenn dein Reiseziel oder dein Wunschtermin nicht verfügbar sein sollte, schau einfach auf der KLM-Website nach, welche weiteren Ziele in der Nähe angeflogen werden!


7 Pride & schwulenfreundliche KLM-Reiseziele

Und zu guter Letzt noch ein paar praktische Hinweise: KLM Royal Dutch Airline zeichnet sich durch das Angebot von Direktflügen aus. Von Amsterdam aus starten täglich Flüge zu über 170 Direktzielen weltweit, darunter zahlreiche LGBTQ+- und schwulenfreundliche Destinationen. Deutsche Reisende können von insgesamt 10 Flughäfen aus mit KLM zu einigen der weltweit beliebtesten Städte für lesbische, schwule, bisexuelle, transidente und queere Personen wie New York, Barcelona, London, Zürich, Berlin, Kopenhagen, Madrid, Wien, San Francisco, Toronto und Stockholm weltweit fliegen. Die meisten dieser Städte sind für ihre Pride-Demonstrationen und lebendigen LGBTQ+-Communitys bekannt. Aber auch abenteuerliche Ziele wie das südliche Afrika, Costa Rica oder Japan werden direkt von Amsterdam aus angeflogen. Welche LGBTQ+-freundlichen Reiseziele stehen auf deiner Bucket List? LGBTQ-Ziele für Ihre nächste Reise >

LA Pride USA flying with KLM Royal Dutch Airlines schwulenfreundliche KLM
Schwulenfreundliche KLM Royal Dutch Airlines: LGBTQ+ Reisende fliegen sicher um die Welt © Coupleofmen.com

Alle Blog-Artikel über KLM Royal Dutch Airlines

No posts


Ist KLM Royal Dutch Airline eine schwulenfreundliche Fluggesellschaft? Unsere Antwort:

Wir hoffen, dass wir dir einen Vorgeschmack darauf, warum wir KLM Royal Dutch Airlines als schwulenfreundliche Fluggesellschaft bezeichnen. Andere Airlines und internationale Unternehmen haben sich schon lange vor KLM Royal Dutch Airlines für die LGBTQ+ Community eingesetzt oder waren konsequenter bei der Erreichung des Ziels, als LGBTQ+-Verbündete anerkannt zu werden. In Anbetracht der im Vergleich geringeren Größe der Fluggesellschaft, der offenen Einstellung der niederländischen Bevölkerung und der jüngst durchgeführten Maßnahmen sind sie unserer Meinung nach auf einem guten Weg, der stolze Flugpartner zu werden, den wir alle verdienen!

Gefällt dir der Artikel? Dann pinne es auf Pinterest!

Wir möchten dich darauf hinweisen, dass wir unsere Erfahrungswerte als Grundlage für diesen Artikel genommen haben, jedoch nicht garantieren können, dass du ähnliche Erfahrungen haben wirst. Wenn du Fragen zu deiner Reiseplanung hast, schick uns gern eine E-Mail oder folge uns auf Facebook, Twitter, YouTube, Pinterest und Instagram. Wir sehen uns auf der ganzen Welt und vielleicht beim nächsten Mal in einem Flugzeug der schwulenfreundlichen KLM Royal Dutch Airlines.

Karl & Daan.

Hinweis: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit KLM Royal Dutch Airlines und KLM Over the Rainbow entstanden. Nichtsdestotrotz sind unsere Fotos, unsere Videos und unsere Meinung selbstverständlich ehrlich und authentisch, wie du es von uns gewohnt bist.