Skip to Content

Autorundreise Oregon: von Portland zum Crater Lake Nationalpark & der Pazifikküste

Autorundreise Oregon: von Portland zum Crater Lake Nationalpark & der Pazifikküste

Unser Städtetrip nach Portland war nur der Anfang einer naturverbundenen Liebesgeschichte zwischen uns und dem US-Bundesstaat Oregon. Üppig grüne Wälder, rauschende Wasserfälle, tiefblaue Seen vulkanischen Ursprungs und die schroffe und zugleich so atemberaubende Pazifikküste – mit einem Dauerlächeln denken wir an unsere Gay Autoreise Oregon zurück. Und natürlich wollen wir unsere naturnahen, abenteuerlichen und schwulenfreundlichen Erlebnisse in diesem Gay Oregon Reisetagebuch mit euch teilen. Außergewöhnlich ist gewöhnlich? Viel Spaß beim Lesen und natürlich bei der Planung deiner LGBTQ+ freundlichen Reise in den Nordwesten der USA mit Couple of Men!

– in bezahlter Zusammenarbeit mit Travel Portland –

A snowy kiss in June at the deep blue Crater Lake in gay-friendly Oregon | Gay Oregon Travel Journal © Coupleofmen.com
Ein Kuss im Schnee (und das im Juni) am tiefblauen Crater Lake bei unserer Gay Autoreise Oregon © Coupleofmen.com

Unsere Oregon-Reise beginnt in Portland

Mitten im pazifischen Nordwesten, am Zusammenfluss der Flüsse Willamette und Columbia gelegen, bilden Portland und die Portland Region die größte Metropole und das wirtschaftliche Zentrum des Bundesstaates Oregon. Die „Stadt der Rosen“ ist bekannt für ihre Hipster, Brauereien und Parks und verfügt über eine außerordentlich queerfreundliche und einladende Community. LGBTQ+-Bars, -Clubs und -Veranstaltungen sowie die farbenfrohe, vielfältige und trans-freundliche jährliche Portland Pride machen die Stadt zu einem beliebten Reiseziel in den USA, insbesondere für Schwule, Lesben, transidente und queere Reisende. Aber jeder Städtetrip hat ein Ende, vor allem, wenn die Natur uns kleine schwule Bärchen für ein paar Tage der Erholung aus dem hektischen Stadtleben in die Wildnis ruft.

A Couple of Men Selfie in front of the Ross Island Bridge and Tilikum Crossing Bridge in Portland © Coupleofmen.com
Ein Männerpaar vor der Ross Island Bridge und der Tilikum Crossing Bridge in Portland © Coupleofmen.com

Gay Portland Travel Guide

Der US-Bundesstaat Oregon ist eine landschaftlich besonders reizvolle und vielfältige Urlaubsregion. Vor allem die größte Stadt und wirtschaftlich bedeutendste Metropole, Portland. Doch wie schwulenfreundlich ist Portland? Und wo übernachtet man am besten? Wir beantworten deine Fragen für einen schwulenfreundlichen und abenteuerlichen Städtetrip nach Portland!

Plane & buche deine Portlandreise >


Reisen ins schwulenfreundliche Oregon

Als Europäer stellt man sich natürlich die Frage, wie man am besten in den US-Bundesstaat Oregon kommt. Unser Partner KLM Royal Dutch Airlines – Partnerfluggesellschaft von Delta und Air France – hat ihre Direktverbindung zwischen Europa über Amsterdam nach Portland im Mai 2022 wieder aufgenommen. Von Amsterdam sind es nur 10,5 Stunden Flugzeit bis zur Ankunft in Portland.

View from the plane over Oregon and Mt Hood © Coupleofmen.com
Blick aus dem Flugzeug über Oregon und den berühmten Mt. Hood © Coupleofmen.com

Wenn du, wie wir es oft tun, nicht nur in eine Region der USA reisen möchtest – auch wegen deines ökologischen Fußabdrucks – kannst du auch eine Autoreise nach Oregon planen. Eine Zugreise von, sagen wir, Kalifornien aus ist auch immer eine gute Möglichkeit, mehr von der Westküste der USA zu entdecken. Für längere Strecken ist das Fliegen innerhalb der USA einfach und bequem und sehr verbreitet, mit günstigen Verbindungen innerhalb der Vereinigten Staaten.

Autoreise in den Süden Oregons zum Crater Lake Nationalpark

Die Zeit in Portland schien wirklich wie im Flug zu vergehen. Nach einigen wunderbaren Sommertagen in Oregons größter Stadt begannen wir unseren Roadtrip durch den US-amerikanischen Bundesstaat mit einer 3,5-stündigen Fahrt nach Süden zum Umpqua River Valley und dem Crater Lake Nationalpark. Je weiter wir Portland und Oregons Hauptstadt Salem hinter uns ließen, desto ruhiger wurden die Straßen. Daan schaltete eine ruhige, aber beschwingte Road-Trip-Musik ein, und wir konnten uns auf die Natur um uns herum konzentrieren.

Driving along the Pacific coast in Oregon with our Mazda rental SUV © Coupleofmen.com
Fahrt entlang der Pazifikküste in Oregon mit unserem gemieteten Mazda © Coupleofmen.com

In Roseburg verließen wir schließlich den Highway 5 und folgten dem Umpqua River in östlicher Richtung. Die Sonne war bereits hinter den Bergen verschwunden, auf die wir zusteuerten. Nur die Spitzen der Berge und die mächtigen Bäume leuchteten golden, während Daan seinen Blick nicht von den immer dichter und üppiger werdenden Wäldern abwenden konnte. Als die Sonne unterging, erreichten wir unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte, die auf der einen Seite vom Fluss und auf der anderen vom Wald umgeben ist. Zeit für einen schnellen Abendimbiss und ab ins Bett.

Gay-freundliche Unterkunft und Bewirtung im Steamboat Inn

Guten Morgen, schöne, schöne Natur! Mitten im Wald aufzuwachen, gehört zu den besten Dingen, die uns auf unserer Gay Autoreise Oregon passieren konnten. Unsere erste Unterkunft außerhalb von Portland war das familiengeführte Steamboat Inn im North Umpqua River Valley. Bevor ihr euch fragt: Nein, hier am Umpqua River gibt es keine Dampfschiffe, sondern nur dieses super nette, gut gepflegte und sehr LGBTQ+-freundliche Gasthaus mit Zimmern am Wasser oder wunderschönen Hütten weiter oben im Wald.

Feeling welcome and safe at the Steamboat Inn in Oregon | Gay Oregon Travel Journal © Coupleofmen.com
Sich willkommen und sicher fühlen im Steamboat Inn in Oregon © Coupleofmen.com

Hier trafen wir Jesse, der auch Teil der örtlichen Queer-Community ist. Für uns jedoch war er das schwule Herz des Steamboat Inn. Er hatte buchstäblich auf alle unsere Fragen, Anliegen und Wünsche eine Antwort, eine Geschichte oder eine Anekdote zu erzählen. Glücklicherweise war an den Tagen unseres Aufenthalts nicht allzu viel los. So hatten wir genügend Zeit, uns zu unterhalten und etwas über die LGBTQ+-Freundlichkeit dieses besonderen Ortes in der Natur zu erfahren.

Oh, und haben wir schon das Essen erwähnt? Nach einem Tag voller Wasserfall-Wanderungen sollte man unbedingt ein Abendessen im Garten mit Blick auf den Fluss einplanen. Natürlich gepaart mit einem gut ausgesuchten Glas Wein. Jesse hat vor kurzem sein WSET Level 1-Zertifikat für Wein erworben, was dieser schwulenfreundlichen Unterkunft in Oregon ein zusätzliches Niveau an Service verleiht.

Working with Pride:  the queer heart of the Steamboat Inn, Jesse Gooden | Gay Oregon Travel Journal © Coupleofmen.com
Arbeiten mit Pride: Selfie mit Jesse Gooden, dem queeren Herz des Steamboat Inn © Coupleofmen.com

Crater Lake Nationalpark

Kannst du uns erkennen? Ja, die winzig kleinen Männer rechts am Rande des Crater Lake in Oregon, ja das sind wir! Nach einer erholsamen Nacht im Wald verbrachten wir einen ganzen Tag damit, einige der größten Naturwunder von Oregon zu erkunden und zu erwandern. Zuerst der Crater Lake, der tiefste See Nordamerikas, der vulkanischen Ursprungs ist. Wir hatten Glück, dass die Straße um den Kratersee erst zwei Tage vor unserer Reise geöffnet wurde. Selbst im Juni blockieren Schnee und Eis manchmal die Straßen. Aber nicht für uns. Wir parkten das Auto und machten uns, ausgerüstet mit Wasser, Sonnencreme und unserer Kamera samt Stativ, auf eine Wanderung um die Caldera. Atemberaubend, rein, unglaublich weit. Definitiv ein Highlight im Reisetagebuch unserer Gay Autoreise Oregon.

Feeling small at the deepest lake in the U.S. and the second deepest in North America | Gay Oregon Travel Journal © Coupleofmen.com
Feeling small at the deepest lake in the U.S. and the second deepest in North America © Coupleofmen.com

Einige Tipps und Ratschläge für deinen Tag am Crater Lake in Oregon: Vergiss nicht, deine Eintrittskarte für den Nationalpark zu kaufen und mit einer Kreditkarte oder in bar zu bezahlen. Leider ist es aufgrund der Höhe des Vulkankraters über dem Meeresspiegel nicht immer möglich, den Kratersee zu erreichen und das Rim Village zu besuchen, manchmal sogar im Sommer wegen Schnee und Eis. Bitte sei beim Erkunden des Crater Lake umsichtig und rücksichtsvoll: Bring deinen Müll zurück zu deiner Unterkunft, befolge die Richtlinien für Wassersport und nicht angeleinte Hunde und geh kein Risiko für das beste Foto ein. Genieße einfach das einzigartige Naturerlebnis in Oregon!


Portland's Nature Highlights for a Summer Trip to Oregon © Coupleofmen.com

Portlands 9 Naturhöhepunkte

Kajakfahren, Wasserfälle, Chinesische und Japanische Gärten, Rosentestgarten oder Waterfront Park – Portland hat eine ausgeprägte Verbundenheit mit der Natur. In unserem Blogartikel stellen wir dir unsere neun Lieblingsorte vor, an denen du diese einzigartige Verbindung zur Natur in und um Portland erleben kannst, die du bei einem Besuch in Oregon nicht verpassen solltest.

Die komplette Liste gibt hier >


Wasserfälle im Umpqua River Valley

Aber der Tag war noch nicht zu Ende. Auf dem Rückweg entlang des Umpqua River zum Steamboat Inn begegneten wir ihnen erneut: Wasserfällen. Und zwar sehr viele! Einer atemberaubender als der andere. Manche können durchaus mit den bekannten Wasserfällen in und um Portland, wie den Multnomah Falls, mithalten. Für unser Reisetagebuch Gay Autoreise Oregon war das Spiel eröffnet: Wir wollten so viele Wasserfälle wie möglich besuchen.

Stunning! Numerous waterfalls along Umpqua River Valley | Gay Oregon Travel Journal © Coupleofmen.com
Atemberaubende Watson Falls! Nur einer der zahlreichen Wasserfälle im Umpqua River Valley © Coupleofmen.com

Vier davon konnten wir besuchen: die Clearwater Falls, die Watson Falls, die Toketee Falls und am nächsten Tag, bevor wir nach Westen fuhren, die Susan Creek Falls. Unser Rat für Wasserfall-Liebhaber: Wanderfreunde sollten mindestens einen oder besser noch zwei Tage einplanen, um alle Wasserfälle zu sehen und zu genießen.

Take your time to hike through the Umpqua River Valley and visit as many waterfalls as possible © Coupleofmen.com
Nimm dir Zeit für eine Wanderung durch das Umpqua River Valley! Einer unserer Lieblingswasserfälle: Toketee Falls © Coupleofmen.com

Roadtrip zur Pazifikküste von Oregon

Von den tiefsten Wäldern Oregons zur windigen und rauen, aber wunderschönen Pazifikküste. Es war eine vierstündige Fahrt vom Steamboat Inn durch das Umpqua River Valley und entlang der beeindruckenden Küste bis nach Lincoln Beach. Wir hatten zwei Nächte an der Pazifikküste von Oregon geplant, einschließlich eines Spa-Tages, eines Abenteuers im Aerial Park und eines Ausflugs zum Strand Cape Kiwanda Beach.

Salishan Coastal Lodge: Spa & Aerial Park

Unser Hotelresort Salishan Coastal Lodge war der perfekte Ausgangspunkt für verschiedene Outdoor-Aktivitäten und die nötige Entspannung. Großzügige Zimmer, ein köstliches Frühstück und die Lage direkt am Strand versprachen einen wunderbaren Aufenthalt an der Küste. Und die Lodge hielt, was sie versprach. Besonders erwähnenswert ist unser Aufenthalt im Spa. Und ja, das war der Blick aus dem Pool, den man auf dem Bild unten sehen kann! Sauna, Dampfbad, Whirlpool und der Außenpool mit Aussicht: Wir konnten wirklich entspannen und die Schönheit der Siletz Bay genießen.

Salishan Coastal Lodge Spa with a view © Coupleofmen.com
Salishan Coastal Lodge Spa with a view © Coupleofmen.com

Aber für uns bedeutet Erholung nicht nur eine Spa-Behandlung. Die Verbindung mit der Flora und Fauna eines Reiseziels ist für uns ebenso wichtig und entspannend. So wie ein Tag in den Baumwipfeln des Salishan Aerial Park direkt am Hotel, dem einzigen Abenteuerpark an der Küste von Oregon. Unter der Leitung des Adventure Collective und seiner erfahrenen Guides mussten wir 15 Plattformen, 20 Elemente und eine Reihe von Hindernissen dieses Baumwipfelpfades überwinden. Es hat soooooo viel Spaß gemacht, wie man an unseren lachenden Gesichtern auf dem Foto sehen kann!

Up up in the trees at the Aerial Park of Salishan Coastal Lodge © Coupleofmen.com
Hoch oben in den Bäumen im Aerial Park der Salishan Coastal Lodge © Coupleofmen.com

Ein Tag am Strand von Cape Kiwanda Beach

Unser Strandtag begann mit reichlich Regen und der dichte Wald war teilweise in Nebelschwaden gehüllt. Aber es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung, richtig? Eingepackt in unsere Regenjacken beschlossen wir, einen ausgedehnten Spaziergang zu machen – wie wir es auch an der niederländischen Küste gerne tun.

Hand in hand at Cape Kiwanda Beach in Oregon | Gay Oregon Travel Journal© Coupleofmen.com
Hand in Hand am Cape Kiwanda Beach in Oregon © Coupleofmen.com

Während Dutzende gut aussehender Surferjungs versuchten, die perfekte Welle zu reiten, genossen wir den frischen Wind vom Meer und den atemberaubenden Blick auf die Küste und den Haystack Rock. Eine Hand voll Muscheln, ein paar kleine Krebse und zahlreiche kreischende Möwen später hatte sich die Sonne dann durch die Wolken gekämpft. So konnten wir die letzten Wellen des Pazifiks barfuß genießen, während wir Hand in Hand zum Auto schlenderten.

Perfektes Ende für unsere Gay Autoreise Oregon

Wie verabschiedet man sich am besten von der Pazifikküste in Oregon? Keine Ahnung, wie es dir geht, aber wir hatten die für uns perfekte Idee! Vor unserer letzten Nacht in Oregon holten wir uns im Hotelrestaurant ein regionales gebrautes Bier und ein Abendessen zum Mitnehmen und machten uns von der Salishan Coastal Lodge aus auf den Weg in Richtung Süden. Perfektes Timing für unsere Gay Autoreise Oregon! Denn als wir am Boiler Bay State Scenic Viewpoint ankamen, war die Sonne gerade dabei, unterzugehen.

Daan enjoying the last sunny moments overlooking the Pacific © Coupleofmen.com
Daan genießt die letzten sonnigen Momente mit Blick auf den Pazifik © Coupleofmen.com

Außer einer handvoll Besuchern fanden wir einen ruhigen Platz für unser Abendessen, direkt an der Küste. Der Blick über den Ozean mit dem hereinziehenden Nebel war atemberaubend schön. Und ob du es glaubst oder nicht: Wir sahen sogar ein oder zwei Wale aus dem Meer auftauchen. Auf Wiedersehen, Oregon! Wir als Outdoor- und Naturliebhaber können es kaum erwarten, wiederzukommen, und das hoffentlich sehr bald!

Plane deine Reise in den Nordwesten der USA mit unserer Gay Autoreise nach Oregon

Unsere Erfahrungen in Oregon waren ausnahmslos positiv: Händchenhalten in der Öffentlichkeit, sich einen Kuss geben oder beim Einchecken im Hotel nach einem Doppelbett fragen – wir hatten nie Schwierigkeiten und konnten so unsere Reise nach Oregon und Portland in vollen Zügen genießen. Bitte zögere nicht, uns zu kontaktieren, wenn du weitere Fragen hast.

Bitte verstehe unsere Oregon-Tipps als Anregungen und Inspiration, ohne Garantie, dass dies auch so sein wird, wenn du nach Portland reist. Wir haben natürlich sorgfältig recherchiert und alle Meinungen in diesem Artikel sind ehrlich und authentisch. Das trifft natürlich auch auf unsere Fotos und Videos zu, die unsere Erfahrungen unterstreichen sollen. Wir bedanken uns bei Travel Portland für die Einladung, die Unterstützung und die Möglichkeit, den US-Bundesstaat auf eine so freie und authentische Weise zu erleben.

Do you like it? Pin it! >>

Möchtest du mehr von uns schwulen Reisebloggern erfahren und gemeinsam mit uns erleben? Dann bleib dran und folge uns auf FacebookTwitterYouTubePinterest und Instagram! Wir sehen uns in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Nordamerika und auf einer unserer nächsten Gay Pride Reisen weltweit! Karl & Daan.

AnmerkungDiese Reise wurde in enger Zusammenarbeit mit Travel Portland und KLM Royal Dutch Airlines möglich gemacht. Ein besonderer Dank für die Tipps und Unterstützung geht an unsere wunderbaren Leser, Follower, neuen und alten Freunde aus aller Welt. Gut zu wissen: Unsere Fotos, unsere Videos, unsere Meinungen und unsere Texte sind wie immer unsere eigenen, wie du es von uns gewohnt bist.