Skip to Content

‚Travestie für Deutschland‘ kämpft gegen ‚Homo-Heilung‘

‚Travestie für Deutschland‘ kämpft gegen ‚Homo-Heilung‘

[vc_row row_content_width=“grid“][vc_column width=“2/3″][vc_empty_space height=“20px“][vc_text_separator title=““ i_icon_fontawesome=“fa fa-info-circle“ i_color=“custom“ color=“custom“ border_width=“2″ add_icon=“true“ i_custom_color=“#3f6557″ accent_color=“#3f6557″][vc_column_text]

[edgtf_dropcaps type=“normal“ color=“#3f6557″ background_color=““]T[/edgtf_dropcaps] Mit einer Plakataktion protestieren die Travestiekünstler*innen der Gruppe Travestie für Deutschland (TFD) gegen die sogenannte ‚Homo-Heilung‘. Im Internet wurden dazu sieben Poster mit bekannten Berliner Travestiekünstler*innen und Dragqueens veröffentlicht, die eine klare Botschaft senden, wie etwa „Warum reparieren, was nicht kaputt ist“. Den Anstoß zu der Aktion gaben kürzliche Empfehlungen evangelischer Freikirchen an homosexuelle Personen, sich aufgrund ihrer sexuellen Orientierung therapieren zu lassen. Mit ihrer Kampagne der Protest-Plakat-Aktion gegen Homo-Heilung will die Satiregruppe auf die in Deutschland immer noch nicht verbotenen Konversionstherapien aufmerksam machen. Mehr dazu hier auf Couple of Men.

[/vc_column_text][vc_empty_space height=“30px“][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/4″][vc_column_text]von Sarah Tekath[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/4″][vc_empty_space height=“17px“][vc_column_text]

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/4″][vc_empty_space height=“17px“][edgtf_social_share type=“list“ icon_type=“font-awesome“][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/4″][vc_column_text]Hauptfotos:
© Steven P. Carnarius[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_empty_space height=“30px“][vc_column_text]

Drag-Aktion gegen Konversionstherapie

Anfang Februar 2019 berichtete Der Tagesspiegel, dass evangelische Freikirchen Homosexuellen eine ‚Therapie‘ empfehlen. Dazu sei bereits im Dezember 2018 eine Orientierungshilfe erschienen. Mit der Unterstützung der bekannten Travestiekünstler*innen und Dragqueens Amy Strong, Gaby Tupper, Jacky Oh-Weinhaus, Betty BücKse, Jurassica, Jade Pearl Baker und Caine Panik kämpft die Satiregruppe Travestie für Deutschland (TFD) nun online mit ihrer Protest-Plakat-Aktion gegen ‚Homo-Heilung‘. Statements wie „Homophobie ist heilbar“ und „Liebe braucht keine Heilung“ will die Gruppe Aufmerksamkeit schaffen für die Tatsache, dass Konversionstherapien in Deutschland immer noch zulässig sind.

 

Größer? Klick auf die Fotos!

„Nachweislich gravierende Negativfolgen“

Auf ihrer Facebook-Seite äußert sich TFD folgendermaßen zu der eigenen Poster-Kampagne: „Es ist 2019, und wir müssen noch immer gegen HOMO-HEILUNG kämpfen?! 🏳️‍🌈 Christliche Vereine bieten „reparative Therapien“ an und vergreifen sich VERFASSUNGSWIDRIG an Geist und Körper von Minderjährigen. Diese „Behandlungen“ sind nicht nur unwirksam und unethisch – wo keine Krankheit, da keine Heilung – sondern haben nachweislich gravierende Negativfolgen. Die Weltgesundheitsorganisation, der Weltärztebund und die #TfD sind sich einig: Stoppt Homo-Heiler!“

 

Größer? Klick auf die Fotos!

TfD startete als Kunstprojekt gegen AfD

Dass die Gestaltung der Poster an die Wahlplakate der rechtspopulistischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) erinnert, rührt übrigens daher, dass TFD als fiktive Partei im Jahr 2016 als Kunstaktion gegen den gesellschaftlichen Rechtsruck gestartet wurde. Vor der Bundestagswahl 2017 veröffentlichte die Gruppe im Internet Poster mit Statements wie „Frauke Petry finde ich doof. Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ oder „Wenn einer von euch die AfD wählt, schminke ich euch kaputt“. Nach den Äußerungen der evangelischen Freikirchen meldet sich TFD nun wieder zu Wort und bezieht Stellung gegen die ‚Homo-Heilung‘. Zwar hatte sich das europäische Parlament 2018 für ein Verbot derartiger Maßnahmen ausgesprochen, in Deutschland werden sie aber weiterhin straffrei praktiziert.

 

Größer? Klick auf die Fotos!

Fotoquelle: Travestie für Deutschland – Facebook
Quellenangabe: ze.tt | TfD – Facebook | Siegessäule | Tagesspiegel

Wenn du mehr über Reisenews aus der LGBTQ+ community erfahren möchtest, dann folge uns doch einfach auf  InstagramTwitterYouTube, und Facebook![/vc_column_text][vc_empty_space height=“50px“][vc_text_separator title=“Mehr über Sarah“ i_icon_fontawesome=“fa fa-info-circle“ i_color=“custom“ i_size=“xs“ align=“align_left“ color=“custom“ add_icon=“true“ accent_color=“#3f6557″ i_custom_color=“#3f6557″][vc_empty_space height=“20px“][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/4″][vc_widget_sidebar sidebar_id=“sarah-deutsch-2″][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“3/4″][vc_widget_sidebar sidebar_id=“sarah-deutsch“][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_empty_space height=“20px“][vc_separator color=“custom“ accent_color=“#3f6557″][vc_empty_space height=“30px“][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text]

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/3″][vc_tweetmeme share_via=“coupleofmen“ share_recommend=“coupleofmen“ share_hashtag=“coupleofmen“][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/3″][edgtf_social_share type=“list“ icon_type=“font-awesome“][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_empty_space height=“50px“][vc_row_inner][vc_column_inner width=“1/2″][vc_column_text]

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ɢᴀʏ ᴛʀᴀᴠᴇʟ ʙʟᴏɢ ᴄᴏᴜᴘʟᴇ ᴏғ ᴍᴇɴ (@coupleofmen) am

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/2″][vc_column_text]

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ɢᴀʏ ᴛʀᴀᴠᴇʟ ʙʟᴏɢ ᴄᴏᴜᴘʟᴇ ᴏғ ᴍᴇɴ (@coupleofmen) am

[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_empty_space height=“50px“][vc_separator color=“custom“ border_width=“2″ accent_color=“#3f6557″][vc_empty_space height=“20px“][vc_widget_sidebar sidebar_id=“sidebar-gay-travel-news“][vc_widget_sidebar sidebar_id=“booking-com“][/vc_column][/vc_row]