fbpx

Scrollen Sie nach unten, um mehr zu lesen!

A Couple of Men
Gay Couple Travel Blog

Willk
ommen! Wir sind Karl und D
aan aus Amsterdam.


_______________________________________

Latest Travel Posts

_______________________________________

Gay-Friendly Hotels

_______________________________________

Restaurants & Bars

_______________________________________

Activities in & out

_______________________________________

Gay Pride Trips

Klickt hier für mehr!   >>     

Mumbai LGBTQ+ Pride 2019 © QGraphy

Mumbai Pride 2019: Fest der Liebe & Freiheit

Am 2. Februar 2019 kamen mehr als 15.000 Menschen zum Mumbai Gay Pride zusammen, um die Freiheit der Liebe und Homosexualität zu feiern. Es war das erste Mal, seit Indiens Oberster Gerichtshof im September 2018 den Paragraphen 377 – ein Kolonialgesetz, das homosexuelles Verhalten für illegal erklärte – entkriminalisiert hatte. Die Parade begann auf Mumbais August Kranti Maidan, da wo auch schon Mahatma Gandhi 1942 das ‚Quit India Movement‘ gegen die britische Besatzung begann. Rund um den Mumbai Pride 2019 fanden 27 Veranstaltungen statt, um das Bewusstsein für die LGBTQ+ Gemeinschaft zu schärfen und die Bevölkerung weiter aufzuklären. Wir haben einige der farbenprächtigsten und kraftvollsten Bilder des Gay Price-Events in Mumbai ausgewählt, um das wichtige Regenbogenevent in Indien mit mehr als 15.000 Teilnehmern zu euch nach hause zu bringen. Viel Spaß mit unserer Berichterstattung zum queeren Mumbai Pride 2019 auf Couple of Men teilen.

Hauptfoto © QGraphy

‚Niemand trug eine Maske‘ Pride 2019

Nach der Entkriminalisierung von schwulem Sex durch den Obersten Gerichtshof Indiens im September 2018 nutzten Mitglieder der LGBTQ + Community – zusammen mit ihren Familien und Freunden – die Gelegenheit, ihre neue Freiheit während des Queer Azaadi Mumbai Prides (Mumbai LGBTQ + Pride 2019) am 2. Februar 2019 zu feiern. Ohne Angst vor rechtlichen Konsequenzen (nach Paragraph 377 konnte homosexueller Sex mit einer Haftstrafe von bis zu zehn Jahren bestraft werden) feierten mehr als 15.000 Menschen (Rekord!) das Thema „Pride for All“, ohne dass jemand zum ersten Mal eine Masken trug. „Nicht nur Aktivisten, sondern alle bei der Parade konnten sagen, sie waren LGBTQ+ ohne Angst haben zu müssen“, sagte Mitorganisator Ankit Bhuptani den Gay Star News.

Lest mehr über Karls Reisegeschichten aus Nepal, dem Nachbarland Indiens >

 

 

 

Starker Support: Local Community & Straight Allies

Unter den Mitgliedern der LGBTQ+ Gemeinschaft waren auch einige Straight Allies und viele Unterstützer aus der Local Community Indiens zur Parade 2019 gekommen, um den ersten freien Pride in Mumbai nach dem Ausschluss des Paragraphen 377 zu unterstützen. Nach Angaben von Bhuptani marschierten auch Ärzteverbände, Lehrer, Hochschulen und Bildungsverbände sowie indische und multinationale Unternehmen auf der Pride Parade in der indischen Metropole. Der Business Insider India wies auch auf eine große Zahl indischer Eltern hin, „die, um Sterotype abzubauen, gemeinsam mit ihren Kindern furchtlos und frei am Mumbai Pride 2019 teilnahmen“. Ein weiterer Teil des Queer Azaadi Mumbai Prides waren insgesamt 27 weitere Veranstaltungen, die das Ziel hatten, die indische Bevölkerung zu informieren, aufzuklären, und ein Bewusstsein für die Probleme und aktuelle Situation der LGBTQ+ Gemeinschaft zu schaffen.

 

 

Kampf geht weiter: Auch nach dem Mumbai Gay Pride

Für mehr LGBTQ+ Rechte in Indien! Auch wenn die Tatsache, dass die Teilnehmer des Mumbai Gay Prides keinen Hassverbrechen ausgesetzt waren und die teilnehmenden Menschen ihre Identität nicht mehr in der Öffentlichkeit verbergen mussten, einen großen Erfolg darstellt, so gibt es noch weitere wichtige Dinge, für die die indische LGBTQ+ Community weiter kämpfen muss, um endlich Gleichberechtigung zu erreichen. Das erste wird ein Antidiskriminierungsgesetz sein, vor allem für LGBTQ+ Menschen. Bisher schützt das Gesetz zum Beispiel religiöse Minderheiten, jedoch werden die Mitglieder der LGBTQ+ Community dabei nicht explizit erwähnt. Darüber hinaus wird der zweite Kampf darin bestehen, die Rechte von Transgender- und intersexuellen Menschen anzuerkennen. Aktivist Harish Iyer kommentierte während des Pride Events in Mumbai: „Wir haben den Paragraphen 377 besiegt. Was die LGBTQ+ Rechte in Indien betrifft, so ist es nur eine Schlacht, die gewonnen wurde. Es es gibt weitere Kämpfe zu gewinnen. Ich sehe nicht ein, warum der homosexuellen Community Rechte verwehrt werden sollten, die der heterosexuellen Gemeinschaft zustehen“.

Fotoquelle: QGraphy – Facebook
Quellenangabe: Gay Star News Travel | News 18 | Businessinsider | Times of India | Independent

Wir sagen: Lasst es uns anpacken! Wenn du mehr über Reisenews aus der LGBTQ+ community erfahren möchtest, dann folge uns doch einfach auf  Instagram, Twitter, YouTube, und Facebook!

Mehr über Sarah

Die erste Frau bei Couple of Men. Mein Name ist Sarah und ich komme aus Deutschland. Bisher habe ich in Tschechien, Spanien und den Niederlanden gearbeitet und wohne seit fünf Jahren in Amsterdam. Ich bin Journalistin und seit 2016 selbständig. Ich schreibe am liebsten über Themen, die ich persönlich für wichtig halte, wie Menschenrechte, Frauenrechte, LGBTQ+ Rechte, Politik und Umweltschutz und hoffe, für diese Themen mehr Aufmerksamkeit zu erreichen.

Das Beste an meiner Arbeit ist allerdings, dass ich zum digitalen Nomaden werden kann, wann immer mir danach ist. Vielleicht schreibe ich also den nächsten Artikel für Couple of Men von einem Strand in Argentinien aus.

Männerpaar auf Reisen.

Willkommen! Wir sind Karl & Daan und das ist unser Reiseblog für Schwule. Folgt unserem Abenteuer!

Newsletter: Sign Up Now!




Folgt uns auf YouTube



 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Atul10 (@oneplus5che) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von PinkNews (@pink_news) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gaysi Family (@gaysifamily) am

Januar 3, 2019
Gay Events 2019: Top 5 LGBTQ+ Reisetipps
Unsere Top 5 Gay Events für dieses Jahr: 2019 wird großartig, um weltweit die...
Februar 13, 2019
‚Travestie für Deutschland‘ kämpft gegen ‚Homo-Heilung‘
Mit einer Plakataktion protestieren die Travestiekünstler*innen der Gruppe Travestie für Deutschland (TFD) gegen die...

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.