fbpx

Scrollen Sie nach unten, um mehr zu lesen!

A Couple of Men
Gay Couple Travel Blog

Willk
ommen! Wir sind Karl und D
aan aus Amsterdam.


_______________________________________

Latest Travel Posts

_______________________________________

Gay-Friendly Hotels

_______________________________________

Restaurants & Bars

_______________________________________

Activities in & out

_______________________________________

Gay Pride Trips

Gay Reise Dutchess County Gay Travel Dutchess County Hand-in-hand in front of the The Richard B. Fisher Center for the Performing Arts at Bard College designed by architect Frank Gehry © Coupleofmen.com

Dutchess County New York: Reise ins Mid-Hudson Valley

Nein, New York endet nicht mit den Stadtgrenzen von New York City. Während unserer Reise zum Big Apple kurz vorm World Pride 2019 reisten wir in das Herz des Staates New York, in die Region Mid-Hudson Valley nördlich von New York City. Obwohl wir von der einladenden Atmosphäre, Ausgeglichenheit und Ruhe sowie der Schwulenfreundlichkeit auf dem Land überwältigt sind, haben wir uns nach unserem Trip die Frage gestellt, wie wir euch das Herz des US-Bundesstaates New York am besten vorstellen können. Denn New York ist doch New York, oder? Nicht ganz…

Um herauszufinden warum LGBTQ+ Reisende auch einmal die Stadt New York verlassen sollten, stiegen wir in einen Zug der Metro-North Railroad und tauchten ein in das ländliche New York mit überraschend guter Küche, einer allgegenwärtigen wichtigen historischen Vergangenheit und einer spannenden Kreativität. Genießt unser neustes Abenteuer mit ein paar Seiten aus unserem Reisetagebuch eines schwulen Männerpaares auf Reisen und erlebt das schwulenfreundliche Dutchess County, New York mit dem Blogartikel über unsere Gay Reise nach Dutchess County.

 

– bezahlte Kollaboration mit Dutchess Tourism –

Reise ins schwulenfreundliche Dutchess County

Wir konnten einige erholsame Tage am Hudson River und in den Catskill Mountains verbringen und während unseres 3-tägigen schwulen Abenteuers in Dutchess County, 1,5 Stunden nördlich von New York City, die Schönheit der blühenden Frühlingsnatur des Hudson Valley erleben und die kleinen Städtchen entlang des Flusses Hudson erkunden. Dabei machten wir in verschiedenen Restaurants halt und gönnten uns sogar ein Essen im Culinary Institute of America, das köstliche Farm-to-Table-Biolebensmittel zu einzigartigen Kochkreationen verwandelt. Doch auch kulturell gibt es in Dutchess County einiges zu erleben. Uns interessierte vor allem das Erbe von Eleanor und Franklin D. Roosevelts, die atemberaubende historische und zeitgenössische Kunst und Architektur des Bard College, des Fisher Center of Performing Arts und des Museums Dia: Beacon. Na, neugierig geworden? Dann kann es ja los gehen!

 

Dutchess County Upstate New York spring nature blue sky garden river view gay couple, a couple of men © coupleofmen.com

Gay Travel Blogger Couple of Men erleben die Schönheit von Dutchess County Upstate New York © coupleofmen.com

 

Mit dem Zug von New York City nach Beacon

Die Reise von New York City nach Dutchess County könnte nicht einfacher sein. Nach vier aufregenden Tagen in Manhattan sprangen wir im Grand Central Terminal auf den sogenannten MTA Zug auf und konnten unsere Fahrt in einem fast leeren Zug in nördliche Richtung einfach nur genießen. Unser Tipp: Holt euch euer Zugticket an einem der Ticketschalter in der beeindruckenden historischen Haupthalle und geht damit einfach zum Bahnsteig. Wenn ihr nicht wisst, welches Gleis ihr ansteuern müsst, fragt einfach eine der freundlichen Damen und Herren am Informationsschalter mit der berühmten goldenen Uhr in der Mitte der prächtigen Haupthalle des Grand Central Terminals (nicht mit der Grand Central Station zu verwechseln). Setzt euch einfach in einen Wagon eurer Wahl (Tipp für den besten Ausblick: wählt die rechte Seite in Fahrtrichtung).Der silberglänzende Zug durchquert die unterirdische Welt von Manhattan, kommt in Harlem erneut an die Oberfläche und setzt die Reise entlang des Hudson River in Richtung Norden fort. Nächste Station: das Städtchen Beacon.

 

 

Tag 1 Beacon, Rhinebeck, Annandale-on-Hudson

DIA Art Exhibition | Beacon

Das erste, was wir in Beacon machten, war, unseren Tag mit einem Frühstück im Glazed Over Donuts zu beginnen, einem kleinen Familienunternehmen, das köstliche Donuts mit speziellen Glasuren und Belägen herstellt. Es galt jedoch keine Zeit zu verlieren, denn wir hatten einen Sondertermin im DIA:Beacon Museum, das Kunst von den 60er Jahren bis zur Gegenwart in einer ehemaligen Nabisco-Druckerei ausstellt. Unsere Highlights: Hinter das Glas gehen und die gigantischen, in den Boden eingebetteten Kunstwerke von Michael Heizer aus der Nähe begutachten und die immersiven Stahlbleche von Richard Serra bewundern, die in den freien Raum des alten Fabrikgebäudes aufsteigen.  Für alle die LGBTQ+ Reisenden unter euch, die nicht mit dem Auto anreisen (wie wir), können den Shuttlebus vom Bahnhof Beacon nehmen. Checkt dazu bitte die Museumsinformationen auf der Webseite mit den aktuellen Öffnungszeiten >

 

Dutchess County Upstate New York © coupleofmen.com

Beeindruckende räumliche Weite im Dia:Beacon Museum in Dutchess County © coupleofmen.com

 

Mittagessen im Homespun Foods | Beacon

Die überwältigenden Kunstwerke von Dia: Beacon haben uns sprachlos… und hungrig gemacht! Wir wussten, dass wir für unseren nächsten Termin etwas zu Essen in unseren Mägen brauchten. Kurzum, wir beschlossen, in dem kleinen, aber sehr gemütlichen Restaurant Homespun Foods in Beacon einen Happen zu essen. Die Frühlingsluft war warm genug, um draußen in dem kleinen Garten Platz zu nehmen. Auf unserem Tablett: Köstliche Sandwiches, hausgemachte Kekse und ein Glas frisch gepresste, hausgemachte Limonade. Lekker!

 

 

Denning’s Point Brennerei | Beacon

Gin-Liebhaber, wie wir, die durch Dutchess County reisen, sollten unbedingt einen Besuch in der Denning’s Point Distillery auf dem Plan haben. Warum? Zum einen hat das Unternehmen hat eine sehr einladende Atmosphäre, zum anderen sind die vor Ort gebrannten, alkoholischen Getränke (besonders der Gin) einfach nur köstlich. Kein Wunder als, dass die Denning’s Point Brennerei drei Jahre in Folge die Auszeichnung als die beste Hudson Valley Distillery erhalten haben. Das Denning’s Point befindet sich in einem alten Gebäude aus dem 19. Jahrhundert und bietet Touren, Verkostungen und besondere (musikalische) Veranstaltungen. Obwohl wir die Brennerei nicht an einem der Wochenenden besuchen konnten, erhielten wir für unseren Blog den Tipp, die Open-Blues-Jam-Sessions jeden 2. und 4. Samstag im Monat von 16 bis 19 Uhr zu erwähnen. Für aktuelle Deteils checkt bitte die Website und dann: Prost!

Nicht so der Gin-Fan? Kein Problem. Wir besuchten auch eine Brauerei, die Plan Bee Farm Brewery, um mit den Eigentümern Emily und Evan Watson ein paar ihrer Biere zu verkosten. Ihr Ziel ist es, Bier aus 100% New Yorker Zutaten zu brauen, die auf und in der Umgebung der Farm in Poughkeepsie angebaut werden. Der besondere, einzigartig saure Geschmack des Bieres ist nur ein weiterer Grund für die wachsende Plan Bee Farm-Bier-Fangemeinde.

 

 

Oliver Kita Chocolates | Rhinebeck

Bewusst, exquisit, leidenschaftlich, fröhlich, kraftvoll, bewusst – das sind die Begriffe mit der sich die Philosophie des süßesten Künstlers von Dutchess County, Oliver Kita am besten beschreiben lassen. Und wir alle wissen, dass Karl eine Naschkatze ist. Daher war ein Besuch im Oliver Kita Artisan Chocolate Laden während unserer Reise obligatorisch (und es lohnt sich, flüstert Karl). Das süße kleine Geschäft in der Market Street in Rhinebeck bietet Besuchern und Einheimischen aus dem Hudson Valley Bio-Schokoladentafeln und köstliche Schokoladenkreationen. Wer eine der Pralinen probiert und sich genau auf die verschiedenen Geschmacksmoment konzentriert, erlebt, wie jede Ebene des Geschmackserlebnisses ein neues Aroma zum Beispielvon Blumen, Kräutern, Zitrusfrüchten, exotischen Früchten, Beeren, Nüssen und Gewürzen offenbart. Ein süßer kleiner Ort der Freude und eine sehr gute Möglichkeit, um passende Mitbringsel für Naschkatzen aus der Familie und Freunde zu finden!

 

 

Fisher Center & Bard College | Annandale-on-Hudson

Auf der Straße nördlich von Rhinebeck in Richtung unseres Hotels in Tivoli kamen wir an einem weiteren Highlight in Dutchess Country vorbei: dem Richard B. Fisher Center für darstellende Künste am Bard College in Annandale-on-Hudson. Das besondere am Fisher Center für uns ist die beeindruckende Architektur des Gebäudes, das von Frank Gehry entworfen wurde. Er ist es auch, der das Tanzende Haus in Prag, die Walt Disney-Konzerthalle in Los Angeles und dem Guggenheim-Museum in Bilbao, Spanien designte. Doch damit natürlich nicht genug, denn das Fisher Center (wie es im Allgemein auch genannt wird) bietet seinen Besuchern außergewöhnliche Theater-, Musik- und Kunsterlebnisse, die für eine solche Kleinstadt sehr ungewöhnlich sind. Der dritte Grund, warum LGBTQ+ Reisende Annandale-on-Hudson besuchen sollten, findet alljährlich im Sommer statt: Seit 2003 veranstaltet das Fisher Center das jährliche Bard SummerScape Festival mit sieben Wochen erstklassiger Oper, Theater, Tanz, Kabarett, Film und Musik. Dieses Jahr findet das Bard SummerScape Festival vom 29. Juni bis 18. August 2019 statt. Einfach mal dabei sein und ausprobieren!

 

 

Schwulenfreundliches Art Hotel Tivoli

Bevor wir euch weiter von unserem etwas anderen New York Abenteuer erzählen, möchten wir euch eine schwulenfreundliche Unterkunft vorstellen: Das Art Hotel Tivoli, das sich in der gleichnamigen historischen Stadt Tivoli im Norden von Dutchess County befindet. Die charmanten Hotelzimmer in diesem jahrhundertealten Gebäude sind mit einer vielseitigen Sammlung von Möbeln, Lampen und Kunstwerken gefüllt, die die Eigentümer im Laufe der Jahre gesammelt haben. Brice und Helen Marden, selbst große Kunstliebhaber und Künstler, sorgten dafür, dass jedes Zimmer und jeder Raum des Hotels eine individuelle Atmosphäre erhalten haben. Während unseres Aufenthalts genossen wir ein im Preis inbegriffenes Frühstück im Restaurant The Corner mit hausgemachtem Müsli, frisch gebackenem Brot, Eiern aus Freilandhaltung und einem wirklich guten, heißen Kaffee. Genau das, was wir brauchten, um uns auf unseren Tag in Dutchess County vorzubereiten. Tipp: Wenn ihr einen leichten Schlaf habt, vergesst eure Ohrstöpsel nicht, da das Gebäude schon einige Hundert Jahre auf dem Buckel hat und es in dem alten Herrenhaus an der ein oder anderen Stelle knarren und quietschen kann.

TripAdvisor: Hotel Offers Beacon | Hotel Offers Rhinebeck | Hotel Offers Poughkeepsie | Hotel Offers Hyde Park

 

 

Gay Travel Guide New York City © coupleofmen.com

Unser New York Reiseführer für schwule Männer © coupleofmen.com

 Unser New York Reiseführer

Jeder kennt New York, das Tor zur neuen Welt, auch New Amsterdam genannt! Heute kennt jeder den Bundesstaat New York für New York City, Sex and the City und natürlich die Stonewall-Unruhen vor 50 Jahren. Doch wo übernachten? Was ist zu tun? Was ist zu sehen? Wir haben diese Infos in unserem Reiseführer für schwule Männer auf Reisen zusammengefasst!

Day 2: Catskill Mountains – Poughkeepsie – Hyde Park

Entdeckt die Natur & die Catskill Mountains

Die meisten New Yorker mögen es dem geschäftigen Stadtleben von Zeit zu Zeit ins New Yorker Hinterland zu entfliehen. Ein Grund ist zweifellos die wunderschöne Natur und die atemberaubende Aussicht auf das Hudson River Valley. Dutchess County, das sich über die Ostseite des Hudson-Tals erstreckt, eröffnet den Blick insbesondere vom nördlichen Teil der Dutchess auf das Hudson County und in der Ferne auf die Berge der Catskill-Mountains. Nach einem guten Frühstück in unserem Hotel machten wir uns auf den Weg, um einen Blick auf eines der beliebtesten Tagesausflugsziele der New Yorker zu werfen. Von Tivoli aus überquerten wir den Hudson River über die Kingston-Rhinecliff Bridge. Danach ging es weiter durch die ehemalige holländische Kolonialstadt Hurley und weiter zu den Awosting Falls im Minnewaska State Park Preserve auf dem Shawangunk Mountain Kamm. Leider hatten wir nicht so viel Zeit eingeplant, da wir immer noch so viel mehr sehen wollten, aber der Blick auf die Catskill-Mountains auf dem Weg zurück nach Poughkeepsie war atemberaubend schön!

 

 

Coffee to go für eine spektakuläre Aussicht | Poughkeepsie

In schwulem Besitz und lecker: Der Kaffee im Crafted Kup in Poughkeepsie gilt als einer der besten der Stadt, wenn nicht sogar in ganz Dutchess County. Wir hatten die Möglichkeit, Tanner Townsend, den schwulen Besitzer von The Crafted Kup, zu treffen, und ihm ein paar Fragen über seine Arbeit, die angebotenen Snacks und den Kaffee zu stellen. Dabei erfuhren wir mehr über das Leben als LGBTQ+ in Dutchess County. Für Tanner bedeutet das zum Beispiel, das er Ausgehmöglichkeiten oder eine aktive Schwulenszene nicht wirklich vermisst. Denn für ihn hat New York City dafür ein mehr als genug Abwechslung zu bieten. Wer hingegen die Natur genießen möchte und eine kleine Pause von der überwältigenden Energie New York Citys nötig hat, für den ist Dutchess County der perfekte Ort für einen Kurzurlaub oder einfach nur ein Ort, den er gern als Zuhause bezeichnet. Noch ein Kaffee to go und los ging es zur längsten Fußgängerbrücke der Welt in Poughkeepsie, Walkway Over the Hudson und danach gleich weiter. Nächste Station: Amerikanische Geschichte!

 

 

Das Erbe der Roosevelts

Ihr kennt uns, wir sind immer daran interessiert, Neues zu lernen, insbesondere wenn es direkt oder indirekt mit den Menschenrechten und der LGBTQ+ Community zu tun hat. Während der Vorbereitungen auf unsere Reise nach New York, stießen wir auf den ehemaligen US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt und seine Frau Eleanor. Für alle, die den Präsidenten Franklin D. Roosevelt nicht kennen sollten: Er, auch bekannt unter seinen Initialen FD, war von 1933 bis 1945 als Mitglied der Demokratischen Partei der 32. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Die größten Herausforderungen seiner Präsidentschaft waren der Zweiten Weltkrieg und die bei ihm (zu dieser Zeit) diagnostiziert Poliomyelitis. Zusammen mit Abraham Lincoln und Georg Washington gilt FDR als einer der einflussreichsten und bedeutendsten US Präsidenten. Da er in Dutchess County in der Stadt Hyde Park geboren wurde, konnten wir einige historische Denkmäler und Gebäude der Region besichtigen. Dort lernten wir neben FDR auch mehr über eine andere Roosevelt Persönlichkeit, die mindestens ebenso bedeutend für die Geschichte ist. Sie spielte dabei eine wichtige Rolle für die internationalen Menschenrechte und bei der Unterstützung der LGBTQ+ Community. Ihr Name: Eleanor Roosevelt.

 

 

Val-Kill – Eleanor Roosevelt National Historic Site

Unser erster Kontaktpunkt mit den Roosevelts war ein Besuch in Val-Kill – der Eleanor Roosevelt National Historic Site, der ersten und einzigen historischen Stätte, die einer US-amerikanischen First Lady gewidmet ist. Wie der Name Roosevelt bereits verraten könnte, hat die Familie der Roosevelts ein niederländische Vergangenheit, das Eleanor durch die Benennung ihres späteren ständigen Wohnsitzes Val-Kill (Niederländisch: lose übersetzt als „Wasserfall-Strom“) bewahrt hat. Aber wer war Eleanor Roosevelt? Während unserer Tour mit einem Vertreter der National Park Services erfuhren wir von ihrer untraditionellen proaktiven politischen Rolle als First Lady (FDRs „Augen, Ohren und Beine“), ihrem Engagement für ihre Tageszeitungskolumne My Day und ihrer Rolle als Mutter von sechs Kindern. Nach dem Tod ihres Mannes im Jahre 1945 wurde sie eine frühe Bürgerrechtsaktivistin, die als ernannte Delegierte der Generalversammlung der Vereinten Nationen und erste Vorsitzende der vorläufigen Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen unter anderem die erste Allgemeine Erklärung der Menschenrechte aufstellte. Es gibt noch weitaus mehr über sie zu erfahren. Dazu legen wir euch einen Besuchin Val-Kill ans Herz. Ein Tipp für eure Dutchess Country Bucket List!

 

 

Franklin D. Roosevelt Präsidentenbibliothek & Museum

Für viele US-Bürger ein Muss, für uns Europäer eigentlich unbekannt: Die 13 Präsidentenbibliotheken in den USA. Die erste Bibliothek dieser Art die jemals für einen Präsidenten gebaut wurde, ist die Präsidentenbibliothek und das Präsidentenmuseum von Franklin D. Roosevelt in Springwood, Hyde Park, New York. Während unseres Besuchs konnten wir alles über die Präsidentschaft von FD Roosevelt erfahren, von der Weltwirtschaftskrise über die Jahre des New Deal bis hin zum Zweiten Weltkrieg, und über die Beziehung von Franklin und Eleanor Roosevelt zum amerikanischen Volk. Gut zu wissen: Viele US-Amerikaner bereisen das Land, um alle Präsidentenbibliotheken zu besuchen, um Entscheidungen, den historischen Hintergrund der Staaten und die Beziehung des Volkes zum Präsidenten und seiner Familie besser zu verstehen. Nur einen kurzen Spaziergang von der Bibliothek entfernt besuchten wir anschließend noch die Franklin D. Roosevelt National Historic Site und das Grab von Franklin und Eleanor Roosevelt, eingebettet in einen Rosengarten. Interessiert an US-amerikanischer Geschichte? Dann solltet ihr FDRs Bibliothek und Museum unbedingt mit auf die Liste setzen!

 

 

The Culinary Institute of America | Hyde Park Restaurants

Hungrig? Wir auch. Zeit zum Abendessen, aber nicht irgendwo! Denn in Dutchess County befindet sich das Culinary Institute of America. Köche aus aller Welt kommen in die Kochschule im Hyde Park, um die Kunst der Genuss- und Geschmackserlebnisse zu erlernen. Wir hatten eine Reservierung im The Bocuse Restaurant, um die klassische französische Küche im amerikanischen Stil zu testen. Doch was macht das sogenannte CIA so besonders? Am Institut und den angeschlossenen Restaurants arbeiten, bedienen und kochen sich noch in Ausbildung befindende junge Fachkräfte und geben dabei einen unerwarteten Einblick in ihren Ausbildungsprozess bishin zum Profi. Das Bocuse Restaurant ist ein einzigartiges und aufregendes Speiseerlebnis von Weltklasse. Unser Tipp: Gönnt euch eine Table Side Ice Cream, ein mit flüssigem Stickstoff direkt am Tisch zubereitete Nachspeise! Lecker!

Ein weiteres Lokal, dass wir euch für ein gelungenes Abendessen empfehlen können und das für seine großartige Speisekarte bekannt ist, ist das Terrapin in Rhinebeck. Wir hatten eine wunderbare Zeit im Terrapin an unserem ersten Abend und waren besonders von den köstlichen Cocktails überrascht, die uns der Kellner nach einem kurzen Kennenlernen kreiierte. Außergewöhnlich lecker!

 

 

Gay Reise Dutchess County – Von NYC nach Mid-Hudson Valley und zurück

Nach ein paar wunderbaren Frühlingstagen in Dutchess County, New York, fuhren wir mit dem MTA-Zug zurück nach New York City. Dabei ging es wieder entlang am malerischen Hudson River, vorbei an der Militärakademie West Point, und wunderschönen Ausblicken auf das Flusstal und in der Ferne auf die Skyline von Manhattan. Es war ein außergewöhnliches New York Abenteuer und eine perfekte Mischung aus erholsamen Tagen in Natur mit dem geschäftigen Großstadtleben von NYC. Wir hoffen, eines Tages wiederkommen zu können, um den Rest des Hudson River Valley im Bundesstaat New York zu erleben.

Möchtest du mehr von uns schwulen Reisebloggern erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Twitter, YouTube und Facebook! Wir sehen uns in den Vereinigten Staaten von Amerika, Nordamerika und auf einer unserer nächsten Gay Pride-Reisen um die Welt!

Karl & Daan.

Hinweis: Diese Reise wurde in enger Zusammenarbeit mit Dutchess County Tourism, Delta Air Lines sowie den Tipps und Hinweisen unserer treuen Leser, Follower, neuen und alten Freunde aus der ganzen Welt ermöglicht. Trotzdem sind unsere Fotos, Videos, Meinungen und Schriften wie immer unsere eigenen, wie ihr es gewöhnt seid.

 

You like it? PIN IT! >

 
August 29, 2019
Schwulen Skiwochen 2020: Top 13 Gay Ski Week Liste
Top 13 Beste Schwule Skiwochen - Es ist eigentlich egal ob ihr euren Winterschlaf...
September 25, 2019
Top 13 der bekanntesten LGBTQ+ & Schwulenikonen
Jeder kennt sie, denn in der LGBTQ+ Community haben sie fast schon so etwas...

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.