Skip to Content

Sarah Tekath - Journalist, Writer, Translator

Brunei führt Todesstrafe für Homosexuelle ein

Der südostasiatische Kleinstaat Brunei Darussalam hat die Gesetze um gleichgeschlechtlichen Sex massiv verschärft. Die ab kommenden Mittwoch in Kraft tretende Neufassung des Strafgesetzbuchs sieht die Todesstrafe für Homosexuelle durch Steinigung vor. Diese Regelung gilt auch für Ausländer, und somit auch lesbische und schwule Touristen, die sich im Land auf der Insel Borneo aufhalten. In dem streng konservativen Sultanat war Homosexualität bereits zuvor nach der gültige Scharia-Gesetzgebung illegal. Mehr über die Todesstrafe für Homosexuelle in Brunei hier auf Couple of Men.

Read More about Brunei führt Todesstrafe für Homosexuelle ein

Genderqueer: VPRO Doku über die LGBTQIAP+ Community

eschlechter, Gender-Identitäten, Sexualität – Der kürzlich erschienene niederländische Doku mentarfilm ‚Beste Reizigers‘ (dt.: verehrte Reisende) von Regisseurin Nirit Pelet für VPRO Tegenlicht befasst sich mit der Zukunft der Geschlechtereinteilung in Mann und Frau, diversen Geschlechtsidentitäten und Transmenschen. Die knapp 45 Minuten lange Dokumentation thematisiert verschiedene Beispiele, wo in den Niederlanden bereits auf das binäre Geschlechtersystem verzichtet wird, blickt aber auch ins Ausland.

Read More about Genderqueer: VPRO Doku über die LGBTQIAP+ Community

Malaysia auf ITB 2019: „Bei uns gibt es keine Homosexuellen“

Bei der internationalen Tourismusmesse ITB, die kürzlich in Berlin stattfand, sorgte der Tourismusminister des ITB-Partnerlandes Malaysia bei der Eröffnungspressekonferenz für einen Eklat. Minister Datuk Mohamaddin bin Ketapi gab an, dass es in Malaysia weder Schwule noch Lesben gäbe. Das Land steht bereits seit einiger Zeit wegen der Diskriminierung von Juden und Homosexuellen in der Kritik.

Read More about Malaysia auf ITB 2019: „Bei uns gibt es keine Homosexuellen“

‚Travestie für Deutschland‘ kämpft gegen ‚Homo-Heilung‘

Mit einer Plakataktion protestieren die Travestiekünstler*innen der Gruppe Travestie für Deutschland (TFD) gegen die sogenannte ‚Homo-Heilung‘. Im Internet wurden dazu sieben Poster mit bekannten Berliner Travestiekünstler*innen und Dragqueens veröffentlicht, die eine klare Botschaft senden, wie etwa „Warum reparieren, was nicht kaputt ist“. Den Anstoß zu der Aktion gaben kürzliche Empfehlungen evangelischer Freikirchen an homosexuelle Personen, sich aufgrund ihrer sexuellen Orientierung therapieren zu lassen. Mit ihrer Kampagne der Protest-Plakat-Aktion gegen Homo-Heilung will die Satiregruppe auf die in Deutschland immer noch nicht verbotenen Konversionstherapien aufmerksam machen. Mehr dazu hier auf Couple of Men.

Read More about ‚Travestie für Deutschland‘ kämpft gegen ‚Homo-Heilung‘

Mumbai Pride 2019: Fest der Liebe & Freiheit

Am 2. Februar 2019 kamen mehr als 15.000 Menschen zum Mumbai Gay Pride zusammen, um die Freiheit der Liebe und Homosexualität zu feiern. Es war das erste Mal, seit Indiens Oberster Gerichtshof im September 2018 den Paragraphen 377 – ein Kolonialgesetz, das homosexuelles Verhalten für illegal erklärte – entkriminalisiert hatte. Die Parade begann auf Mumbais August Kranti Maidan, da wo auch schon Mahatma Gandhi 1942 das ‚Quit India Movement‘ gegen die britische Besatzung begann. Rund um den Mumbai Pride 2019 fanden 27 Veranstaltungen statt, um das Bewusstsein für die LGBTQ+ Gemeinschaft zu schärfen und die Bevölkerung weiter aufzuklären. Wir haben einige der farbenprächtigsten und kraftvollsten Bilder des Gay Price-Events in Mumbai ausgewählt, um das wichtige Regenbogenevent in Indien mit mehr als 15.000 Teilnehmern zu euch nach hause zu bringen. Viel Spaß mit unserer Berichterstattung zum queeren Mumbai Pride 2019 auf Couple of Men teilen.

Read More about Mumbai Pride 2019: Fest der Liebe & Freiheit